Selbstbeschreibung

Wie spielen wir?
A.R.E.S. = ARMA + Roleplay + Education + Simulation. Seit 2013 verbinden wir den PC-Taktiksimulator ARMA mit verschiedenen Elementen des Rollenspiels. Wir nutzen dieses Spiel als Medium um interaktive Abenteuer im Thema “Private Military Company”, also als Söldner zu gestalten. Dies setzen wir auch über ein webbasierted Charakter-Management-System um. Innerhalb der Missionen bespielen wir eine fiktive Rolle,  die in hohem Maße mit der Umwelt interagieren kann, um den Missionsverlauf zu beeinflussen. Unseren Stil könnte man wohl mit folgenden Sätzen beschreiben: „Dreckige, entbehrliche, jedoch professionelle Söldner zwischen Gut und Böse.“   –  „Moralisch flexible Abenteu(r)er mit Wild-West-Attitüden“ –  „Wir beherrschen das Handwerk – doch das Geld beherrscht uns.“ 

Unsere Aufgabenbereiche umfassen im wesentlichen:

  • High-Risk- und Black-Operations
  • Zivilmilitärische Sicherungs- und Polizeiaufgaben
  • Logistikoperationen (Nachschub und Schwerlast)
  • Intervention und Stability-Support
  • Informationsgewinnung–, Profiling-, und Management
  • Schulung, Ausbildung und Unterstützung bei Ausbildung durch Lagedarstellung

Wie sieht das praktisch aus? Was kann man alles bei euch machen?

  • Einen eigenen Charakter mit Bildern und Hintergrundgeschichte erstellen und bespielen.
  • Deinen Charakter über ein speziell designtes Websystem verwalten.
  • Mit deinem Charakter an ARMA3 Missionen teilnehmen und den Missionsverlauf interaktiv beeinflussen. Hier werden investigative, strategische Handlungen mit moralischen Entscheidungen und Spielfertigkeiten verknüpft.
  • Eine Basisausbildung absolvieren, in dem das militärisch-taktische Grundhandwerkszeug gelehrt wird, du benötigst keine Basiskenntnisse – nur Bock und Engagement.
  • Virtuellen Sold durch absolvierte Missionen verdienen, mit dem du neue Ausrüstung in einem Webshop kaufen kannst.
  • Deine Ausrüstung, Kleidung und Spezialisierung individualisieren, mit anderen Spielern handeln. 
  • Spezielle spielrelevante Fähigkeiten für deinen Charakter freischalten.
  • Interaktionen mit wiederkehrenden NSC und Auftraggebern
  • Loot in Missionen finden, diesen zu Geld machen oder digital horten
  • Feste Connections nutzen, um Vorteile im Spiel- oder Wirtschaftssystem zu nutzen
  • Vieles mehr…

Wir haben den Anspruch unsere virtuellen Missionen mit einem hohen Maß an Diversität, cineastisches Ambiente, Musik, immersivem Rollenspiel und taktisch anspruchsvoller Simulation zu füllen. Der höchstmögliche Schwierigkeitsgrad ist für uns absoluter Standard, wir weisen ausdrücklich darauf hin dass es bei uns Missionen geben kann, bei denen kein einziger Schuss fällt. Training ist für uns ein normaler Spieltag und keine außerplanmäßige Belastung. Wir verfügen über einen stark individualisierten Spielstil und eine weitgehend flexible adaptive Rollenwahl in den Operationen. Uns ist wichtig nicht den Spieler in den Bedarf des Teams zu quetschen, sondern jedem die Möglichkeit zu geben seinen Charakter, Job und Ausrüstung frei zu individualisieren.

Wer sind die Spieler hinter ARES?
Vollkommen Querbeet. Bei uns spielen aktive und ehemalige Soldaten, Polizisten, Feuerwehrleute, Sanitäter, Sicherheitsmitarbeiter, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Workaholics, Familienväter, Nerds, Akademiker, Weltenbummler die eines eint: Bock auf Rollenspiel und MilSim. Der Altersdurchschnitt dürfte bei etwa 27-30 Jahren liegen. Aktuell haben wir eine Stammspielerschaft von etwa 20 Personen. Wir achten sehr auf Respekt, Diskussionskultur und ein harmonisches soziales Gefüge, wer das nicht leisten kann, ist falsch bei uns.

Was sind denn die Anforderungen und Rahmenbedingungen?

  1. Interesse am Thema: Private Military Company, Söldner, militärischer Simulation und ernstem Hardcore-Rollenspiel, moralische Entscheidungen, Ausrüstungsmanagement, Mini-Wirtschaftssimulation 
  2. Funktionierende Technik: Du brauchst das PC-Spiel „ARMA3“ auf STEAM, das Programm TeamSpeak und ein funktionierendes Headset.
  3. Keine Anwesenheitspflichten – nur Meldepflicht: Das einhalten der Meldepflicht durch regelmäßiges An- und Abmelden im CMS ist uns sehr wichtig, das sind etwa 8 Klicks im Monat. Reguläre Spieltage sind Donnerstag und Sonntag 19:00, es gibt aber auch spontane Events an anderen Tagen. Eine flexible Teilnahme ist absolut möglich, selbst wenn ein Spieler nur einmal im Monat teilnimmt und die Meldungen erfolgt sind – ist das für uns vollkommen in Ordnung. Eine Nichteinhaltung der Meldepflicht können wir aus organisatorischen Gründen nicht tolerieren.
  4. Realmilitärische Expertise und krasse Auslandserfahrung: Brauchst du nicht! Du brauchst nur Spaß am Rollenspiel, etwas Engagement und Verbindlichkeit für Termine mitzubringen. Alles spielerische, militärische, sicherheitsbezogene lehren wir euch.
  5. Altersanforderung: ab 18 Jahre

Kann man denn mal reinschnuppern?
„Reinschnuppern“ ist leider sehr schwierig. Es bedarf eines gewissen organisatorischen Prozesses, damit die Spieler das Rollenspielerlebnis so erhalten wie er gewünscht ist. Dazu gibt es einen nicht unerheblichen Betreuungsaufwand, wenn jemand noch keine Ahnung davon hat, wie das Spiel oder das Modding funktioniert. Für den Aufwand den wir betreiben, wünschen wir uns, dass potentielle Bewerber einen Schritt auf uns zumachen und sich diesem Bewerbungsprozess mit voller Aufmerksamkeit stellen. So hart es klingt, genau so wahr ist es auch: „Wir sind nicht auf weitere Spieler angewiesen und nehmen nur jene auf, die wirklich wollen.“ Trotzdem reichen wir jedem gern die Hand.

Ihr könnt jedoch jederzeit auf unserem Teamspeak „ts.ares-military.com“ erscheinen um uns persönlich kennenzulernen oder Fragen zu stellen. Weiterhin empfehlen wir unsere Videos auf Youtube und unseren Facebookchannel.

 

Kommentare sind geschlossen